7 Tipps wie du ganz einfach Geld Sparen kannst

7 Tipps wie du ganz einfach Geld Sparen kannst

24. Mai 2021 Aus Von checkdasmal
Werbung

Geld ist schwer zu verdienen, aber umso leichter auszugeben. Schade eigentlich! Trotzdem kann jeder mit ein wenig Selbstdisziplin jede Menge Kohle sparen. Dabei muss man sich in vielen Fällen nicht einmal sonderlich anstrengen. Ein sparsames Leben muss nicht mit Entbehrungen verbunden sein, wie die folgenden Geldspar-Tricks zeigen!

Unnötige Verträge und Abos überprüfen

Wenn du am Ende des Monats nicht weißt, wo das Geld hin ist, kann das an deinen Abos liegen. Die sind schnell abgeschlossen, aber laufen oftmals auch dann noch weiter, wenn man das Angebot gar nicht mehr nutzt! In vielen Fällen verwandeln sich Probemonate auch in bezahlte Abonnements – wenn sie nicht rechtzeitig gekündigt werden! Gehe am besten sofort deine Kreditkartenrechnung oder Kontoauszug durch und markiere dir verdächtige Transaktionen. Abos in Paypal lassen sich zudem meist mit einem Mausklick beenden. Auch die Rückzahlung eines Ratenkredits ist eine Art von Abonnement – nur dass du die Leistung (den Kredit!) schon komplett erhalten hast. Zinszahlungen sind mit die sinnlosesten Ausgaben. Wenn möglich, tilge deine Kredite so schnell es geht!

Werbung

Vorsicht bei der Freizeitgestaltung

Wir alle leben gerne und wollen auf Party und Bars nicht verzichten. Sparsame Menschen unterscheiden zwischen Freizeitspaß und Verschwendung. Ich möchte dich hier nicht auffordern, auf die schönen Dinge im Leben zu verzichten. Es macht jedoch durchaus Sinn, den Überblick und die Kontrolle zu behalten. Wenn du gerne auf die Piste gehst, dann setz dir ein Limit, das nicht überschritten werden darf. Gerade wenn Alkohol im Spiel ist, fallen jegliche Hemmungen – auch bezüglich des Geldausgebens. Wenn du hingegen einen fixen Betrag (z.B 50€) mitnimmst und auch die Bankkarte daheim bleibst, hat der Abend ein Limit.

So-geht-Effektives-Sparen-Mein-Spar-Notizbuch-Hol-dir-dein-Spar-Tagebuch-zum-selber-ausfuellen-Notizbuch-fuer-deine-Finanzen-Haushaltsbuch-fuer-ein-Monat
So geht Effektives Sparen, Mein Spar Notizbuch Hol dir dein Spar-Tagebuch zum selber ausfüllen*

Einfach mal Essen liefern lassen? Eine gefährliche Angewohnheit!

Gerade wenn der Magen schon ordentlich knurrt, soll es schnell gehen. Also greift man zum Handy und öffnet die App des Lieferdienstes. Schon in kürzester Zeit bekommt man genau das geliefert, was man begehrt. Klingt perfekt, ist aber sehr teuer! Wer regelmäßig Pizza bestellt oder sich vom Asiaten Bratreis kommen lässt, verliert leicht den Überblick über sein Geld. Dies liegt daran, dass sich über die Zeit eine Erwartungshaltung aufbaut. Man erwartet nämlich, dass man immer ganz genau jenes Essen bekommt, welches in dem Augenblick des Hungers perfekt wäre. Besser ist es, selbst einzukaufen und auf Vorrat zu kochen. Auf Tupperdosen verteilt, können die Mahlzeiten eingefroren und bei bedarf aufgewärmt werden. Das ist komfortabel und günstig!

Sport und Diätprodukte – Was ist wirklich notwendig?

Wir alle wollen einen schönen, attraktiven Körper. Doch die wenigsten sind dazu bereit, dafür auch wirklich etwas zu tun. Vielleicht hast du dich auch schon einmal im Gym angemeldet, nur um dann nicht regelmäßig zu gehen. Das ist ganz normal, die Studios kalkulieren damit. Hilfreich ist es jedoch nicht! Anstatt auf diese Art und Weise Geld zu verschwenden, beginne mit einem Homeworkout. Schau dir zum Beispiel „Suspension Training“ oder andere Formen des Körpergewichtstrainings an. Wenn du dort diszipliniert bist, macht eine Gym Mitgliedschaft Sinn. Vorsicht jedoch bei Nahrungsergänzungsmitteln zum Abnehmen oder Muskeln aufbauen! Wichtig ist Training und die richtige Ernährung. Du kannst dir auch ohne Shakes genügend Proteine zuführen. Günstige Quellen sind zum Beispiel Haferflocken, Magerquark oder Bauernhandkäse.

Glücksspiel und weitere Süchte

Es steht außer Frage, dass der Konsum von Genussmitteln nicht unbedingt in einer Sucht enden muss. Wer jedoch Geld sparen möchte, sollte sich der Gefahren bewusst sein. Glücksspiel darf nur der Unterhaltung dienen, denn am Ende gewinnt immer die Bank! Es gibt keinen Weg, das Casino zu überlisten. Genauso verhält es sich auch mit Alkohol und anderen Drogen. Mal ein Bierchen ist ok, aber wenn es zur täglichen Routine wird, dann ist das Geld schnell weg!

„Brauch ich das wirklich?“

Vor jeder Kaufentscheidung solltest du dir diese Frage stellen. Was bringt es mir für mein Leben? Ein berühmtes Beispiel zum Geldsparen ist, auf den täglichen To-Go Kaffee zu verzichten. Kein guter Rat, wenn einem der Kaffee wirklich am Herzen liegt. Aber wer ohne Genuss jeden Tag einen Latte von Starbucks in sich hineinschüttet, weil es ein Ritual ist, macht was falsch. Fertige dir eine Liste mit all deinen täglichen Ausgaben an – du wirst überrascht sein!

Ohne Statussymbole auskommen

Selbst wenn du gut verdienst, macht es in den wenigsten Fällen Sinn, deinen Reichtum zur Schau zu stellen. Alles, was du dafür bekommst, sind vereinzelte „Wows“. In Wahrheit erzeugst du aber nur Neid mit dem teuren Smartphone der neusten Generation und Kleidung vom Designer. Ganz besonders schlimm ist es, wenn du Status signalisieren willst, ohne ihn zu besitzen. Schnell wird ein Konsumkredit zu grausamen Konditionen aufgenommen, der mühsam zurückgezahlt werden muss.

Werbung