Geld sparen leicht gemacht – So spart man jeden Tag!

Geld sparen leicht gemacht – So spart man jeden Tag!

24. Mai 2021 Aus Von checkdasmal
Werbung

Die eigene Altersvorsorge, oder den nächsten Urlaub kann man mit eigenem Geld viel leichter finanzieren. Dafür gibt es eine Reihe von Tipps und Tricks, mit denen das Sparen deutlich leichter fällt. Denn jeder gesparte Cent ist später ein wenig mehr an Freude, die man genießen kann!

Die Einkaufsliste – Der oft unterschätzte Faktor

Einkaufen gehen heißt Geld ausgeben. Klar, man kommt nicht ohne Einkäufe zurecht und nicht jeder hat einen eigenen Garten. Aber was spricht eigentlich dagegen, wen man schon beim Einkaufen mit dem Geldsparen beginnt? Das fängt schon bei der Auswahl der Produkte an. Eine Reihe von Kernprodukten braucht man immer, und man will sich ja auch was gönnen. Doch beim Rest kann man durchaus einmal durchwechseln und auf die Schnäppchen im Supermarkt achten. Gibt es günstigere Alternativen, oder sogar gute Sonderangebote? Die müssen dann in den Einkaufskorb!

Werbung

Kleingeld ist auch Geld!

Das tägliche Kleingeld ist oft ein Ärgernis, also sollte man sich dessen unbedingt entledigen. Das muss aber nicht unbedingt durch das Ausgeben des Geldes geschehen. Einfach ein Glas, oder eine Dose nehmen und dieses mit den Centstücken füllen, die übrig bleiben. Mit der Zeit füllt sich das Glas, und man kann ja vielleicht noch eines aufmachen. Das ist wie beim klassischen Sparschwein. Das Einlösen des Kleingeldes kann man übrigens deutlich günstiger haben, als es bei den meisten Banken angeboten wird. Die Bundesbank ist verpflichtet die Kleingeldbestände entgegenzunehmen und diese in große Scheine oder Münzen zu wechseln. Und das ganz ohne Gebühr!

So-geht-Effektives-Sparen-Mein-Spar-Notizbuch-Hol-dir-dein-Spar-Tagebuch-zum-selber-ausfuellen-Notizbuch-fuer-deine-Finanzen-Haushaltsbuch-fuer-ein-Monat
So geht Effektives Sparen, Mein Spar Notizbuch Hol dir dein Spar-Tagebuch zum selber ausfüllen*

Das Haushaltsbuch gerät nie außer Mode!

Das klassische Haushaltsbuch hat schon Oma geführt. Was für Oma gut genug war, wird wohl auch für uns junge Menschen eine gute Lösung darstellen. Mit einem Haushaltsbuch fällt es deutlich leichter die eigenen Einnahmen und Ausgaben im Blick zu behalten. Dabei ist es wichtig die Aufzeichnungen lückenlos zu führen. Wirklich keine Ausgabe und keine Einnahme darf übersehen werden. Es hilft natürlich auch, wenn man sich monatliche Sparziele festlegt und das Budget bestimmt. Erfüllt man einen kleinen Meilenstein, dann hat man auf jeden Fall einen Grund zur Freude!

Geld anlegen? Nur wenn es sicher ist!

Aktuell haben die klassischen Sparbücher nicht gerade die beste Zeit vor sich. Doch es gibt durchaus auch Alternativen, um Geld anzulegen. Schon ab wenigen Euro pro Monat kann man in Sparpläne investieren, die eine sichere Rendite abwerfen. Wichtig ist, dass man bei der Auswahl des Finanzproduktes auf Sicherheit achtet. Denn es gibt auch Anlageprodukte, die mit einem hohen Risiko behaftet sind. Das ist dann aber nicht wirklich effektiv gespart. Deswegen gilt hier die Regel: Nur wenn zumindest der Anlagebetrag gesichert ist, lohnt sich die Anlage wirklich für den gewünschten Zweck!

Das eigene Girokonto zum Sparbuch machen

Mit einem eigenen Girokonto kann man das heutige Sparbuch ersetzen. Keine Zinsen gibt es heute überall, aber nur wenige Finanzprodukte kosten im Endeffekt so wenig wie das eigene Girokonto. Solange es nicht um große Summen geht, muss man auch nicht mit Strafgebühren für die Einlage rechnen. Der Vorteil am Girokonto ist, dass man damit das Geld auf einer sicheren Bank einlagert und es garantiert nicht wegkommen kann. Der Nachteil ist, dass man eine EC-Karte benötigt oder zum Bankschalter gehen muss, wenn man an das Geld heranwill.

Abos und Verträge kontrollieren

Der wohl wichtigste Schritt ist die Kontrolle, sowie die eventuelle Kündigung oder Verbesserung bei Abos und Verträgen. Braucht man wirklich eine zusätzliche Daten-Flat, oder die Zeitschrift? Das muss man sich fragen. Hier gibt es wirklich viele Sparpotentiale, die sich auf alle Bereiche des Alltags erstrecken. Vom Strom, bis hin zum DSL-Tarif gibt es viele Möglichkeiten, um effektiv zu sparen. In der Summe kann das schnell einen größeren Betrag ausmachen.

Fazit: Viele Wege führen zum Ziel und am besten kombiniert man sie

Geld liegt auf der Straße, man muss es nur aufheben wollen. Das gilt vor allem dann, wenn man sich selbst einmal betrachtet und überlegt, wo man einsparen kann. Hierzu gibt es viele Möglichkeiten, wie die obigen Abschnitte in kurzer Form beweisen. Schon Haushalte mit kleinen Einkommen können im Monat bis zu zweistelligen Beträgen sparen. Wenn man diesen Betrag über die Zeit hochrechnet, dann kommt in ein paar Monaten und Jahren mit Sicherheit ein ordentliches Sümmchen zusammen, mit dem etwas angefangen werden kann.

Werbung