7 Tipps, um im Haushalt viel Geld sparen zu können

7 Tipps, um im Haushalt viel Geld sparen zu können

18. Juni 2020 Aus Von checkdasmal
Werbung

Im Haushalt hast du viele Möglichkeiten, langfristig Geld zu sparen. Wir haben für dich die 7 besten Tipps zusammengefasst:

Stromspar-Tipps gegen eine zu hohe Stromrechnung:

  1. Tipp
    Vergleiche jedes Jahr vor Ablauf deines Stromvertrages die Tarife der Konkurrenz. Wenn du ein besseres Angebot findest, dann wechsle den Stromanbieter. Schließe keine Verträge ab, die mehrere Jahre laufen, denn dann kannst du in einem Jahr wieder vergleichen!
  2. Tipp
    Achte beim Kauf eines Elektro-Großgerätes auf die Energieeffizienzklasse. Das ist besonders wichtig bei häufig genutzten Geräten wie Kühlschrank, Waschmaschine und Elektroherd. Als vorteilhaft, kann sich auch der Kauf eines kombinierten Kühl- und Gefriergerätes erweisen, denn Einzelgeräte verbrauchen mehr Strom.
  3. Tipp
    Schalte abends, bevor du ins Bett gehst, alle Geräte vollständig aus. Ist das nicht möglich, dann verwende eine Steckerleisten mit Schalter. Es macht sich in der Stromabrechnung bemerkbar, wenn alle Geräte nicht die Nacht durch im Standby-Betrieb sind.
So-geht-Effektives-Sparen-Mein-Spar-Notizbuch-Hol-dir-dein-Spar-Tagebuch-zum-selber-ausfuellen-Notizbuch-fuer-deine-Finanzen-Haushaltsbuch-fuer-ein-Monat
So geht Effektives Sparen, Mein Spar Notizbuch Hol dir dein Spar-Tagebuch zum selber ausfüllen-Notizbuch für deine Finanzen-Haushaltsbuch für ein Monat*

Mit Bedacht Wasser sparen:

  1. Tipp
    Achte darauf, dass die Waschmaschine stets voll beladen ist, wenn du sie einschaltest. Es ist deshalb sinnvoll, die Wäsche zu sammeln, bis eine Waschmaschinenladung zusammen gekommen ist. Die meisten Maschinen haben zudem ein Öko-Programm. Dieses solltest du bevorzugt benutzen.
    Gleiches gilt für die Spülmaschine! Verwende das Öko-Programm und schalte die Maschine nur voll beladen an.
    Entkalke beide Geräte regelmäßig oder verwende einen Wasserenthärter, denn Kalkablagerungen erhöhen den Stromverbrauch.
  2. Tipp
    Eine Dusche benötigt viel weniger Wasser als ein Wannenbad. Natürlich kannst du ab und an ein Bad nehmen. Aber ein tägliches Vergnügen sollte es nicht sein. Es kostet außerdem zu viel Wasser und Energie, eine Zeitlang warmes Wasser nachlaufen zu lassen, um eine angenehme Wassertemperatur zu erhalten.

Bei den Heizkosten gibt es großes Einsparpotenzial:

  1. Tipp
    Treibt dir die Heizkostenabrechnung jedes Jahr den Schweiß auf die Stirn? Das muss nicht sein. Vergleiche auch hier die Tarife und wechsle zum günstigsten Anbieter.
    Achte darauf, richtig zu lüften. Am besten hat sich das Stoßlüften bewährt. Dazu solltest du gegenüberliegende Fenster drei oder viermal am Tag weit öffnen. Zehn Minuten reichen dafür aus.
    Wichtig ist es, die Räume nach Bedarf zu heizen. Im Badezimmer darf es mit 23 °C am wärmsten sein. Für das Wohnzimmer reichen 20 bis 22 °C aus. In der Küche darf es, wenn es sich nicht um eine Wohnküche handelt, etwas kühler sein. Für das Schlafzimmer werden
    15 °C empfohlen.
    Halte die Türen zu Räumen, die du kaum benutzt, geschlossen. Sie müssen nicht so stark beheizt werden.

Verträge für Internet und Telefon prüfen:

  1. Tipp
    Spare bei den Handykosten, indem du eine Prepaidkarte nutzt. Das spart gegenüber teuren Flatrates und lohnt sich vor allem, wenn du nicht viel telefonierst und eher selten im Internet bist.
    Vergleiche die DSL-Anbieter und wähle den für dich optimalen und günstigsten aus.
Werbung