Die besten 20 Tricks um Geld zu Sparen

Die besten 20 Tricks um Geld zu Sparen

17. Februar 2020 Aus Von checkdasmal
Werbung

Beim Einkaufen Geld sparen – Geht das?

Um die Haushaltskasse nicht unnötig zu belasten, achten immer mehr Deutsche darauf, für ihre Wocheneinkäufe nicht allzu viel Geld auszugeben. Dies ist dank regelmäßiger Rabatte, Reduzierungen und Couponaktionen gar nicht so schwer, wie viele denken.

Werbung

Im Folgenden stellen wir dir die effektivsten Tipps und Tricks vor, wie du garantiert erfolgreich bei deinen Einkäufen im Supermarkt und im Discounter sparen kannst, so dass du am Ende des Monats noch Geld für die wirklich „schönen Dinge des Lebens“ übrig hast.

So-geht-Effektives-Sparen-Mein-Spar-Notizbuch-Hol-dir-dein-Spar-Tagebuch-zum-selber-ausfuellen-Notizbuch-fuer-deine-Finanzen-Haushaltsbuch-fuer-ein-Monat
So geht Effektives Sparen, Mein Spar Notizbuch Hol dir dein Spar-Tagebuch zum selber ausfüllen-Notizbuch für deine Finanzen-Haushaltsbuch für ein Monat*

1. Plane deine Mahlzeiten

Wenn du deine Mahlzeiten vor dem Einkauf akribisch planst, stellst du sicher, dass du wirklich nur die Zutaten kaufst, die du wirklich benötigst.

2. Esse mehrere Tage hintereinander das Gleiche

Zudem ist es sinnvoll, an mehreren aufeinanderfolgenden Tagen dasselbe Gericht zu essen. Große Packungen sind im Verhältnis meistens günstiger als kleine. Abwechslung bei den Beilagen und den Gewürzen garantieren, dass dabei garantiert keine Langeweile aufkommt.

3. Schau´ dir die Werbung an, aber vertraue ihr nicht blind

Die meisten Supermärkte und Discounter lassen dir einmal wöchentlich Prospekte per Wurfsendung oder Newsletter zukommen. In den Prospekten kannst du immer die Reduzierungen der jeweiligen Woche finden. Blöd ist meistens, dass es pro Woche in jedem Markt nur ein bis zwei wirklich gute Angebote gibt. Du solltest auf keinen Fall anfangen, alle möglichen Geschäfte abzuklappern, nur um wirklich von allen Schnäppchen zu profitieren. Dies würde dir nur unnötig Zeit und Geld (Spritkosten oder Kosten für Bustickets) kosten.

4. Kaufe in deinem Stamm Geschäft

Kaufe immer in deinem Stamm Supermarkt ein. Dort kennst du das Sortiment am besten und kannst viel schneller einschätzen, welche Angebote tatsächlich gut und welche Angebote in Wirklichkeit „Mogelpackungen“ sind.

5. Schreibe einen Einkaufszettel

Damit du dich im Geschäft nicht von der Musik im Hintergrund und durch die Art der Platzierungen von Produkten in Regalen dazu verführen lässt, mehr zu kaufen als du eigentlich benötigst, solltest du dir vor deinem Einkauf einen Einkaufszettel anfertigen.

6. Halte dich an deine Einkaufsliste

Von deiner Einkaufsliste solltest du nur im Ausnahmefall abweichen.

7. Kaufe keine Produkte, die im Kassenbereich ausliegen

An den meisten Supermarktkassen türmen sich die Leckereien und laden regelrecht zum schnellen Mitnehmen ein. Doch Vorsichtig: Die Marktleitungen denken sich durchaus etwas bei dieser Platzierung der Leckereien. So ist bekannt, dass die lange Wartezeit in Supermarktschlangen dazu führt, dass Kunden weitere Produkte in ihren Einkaufswagen packen, die im Kassenbereich ausliegen. Es versteht sich daher von selbst, dass gerade diese Produkte verhältnismäßig teuer sind.

8. Verwalte dein Budget wie ein Profi

Je nach der Höhe deines Haushaltseinkommens, solltest du deine monatlichen Einnahmen und Ausgaben sorgfältig ülanen. Leider begehen viele Menschen den Fehler und kaufen am Anfang des Monats, wenn das Konto noch gut gefüllt ist, recht kopflos und teuer ein. Bereits in der Mitte des Monats fehlt dann häufig das Geld für wichtige Anschaffungen. Damit dir dies nicht passiert, solltest du in jeder Woche etwa gleich viel Geld für Lebensmittel ausgeben.

9. Das Haushaltsbuch

Sollte dir die Finanzplanung schwer fallen, macht es Sinn, ein Haushaltsbuch zu führen, indem du alle Einnahmen und Ausgaben schriftlich festhälst. Dank des Haushaltsbuches kannst du deine Wocheneinkäufe zudem gut miteinander vergleichen und finanzielle Fehler, die du in einer bestimmten Woche gemacht hast schnell erkennen und dann natürlich nicht wiederholen.

10. Kaufe saisonal

Obst und Gemüse kann mitunter recht teuer sein. Gut zu wissen ist, dass die Preise für Obst und Gemüse saisonal stark schwanken können. Lebensmittel die gerade Saison haben, werden in der Regel günstiger angeboten. Das Angebot ist dann sehr groß, teils sogar größer als die Nachfrage. Da es sich um verderbliche Ware handelt, möchten die Geschäfte die Produkte schnell verkaufen und bieten diese deshalb oft zu sehr günstigen Preisen an. So kannst du bei gesunden Äpfeln, Gurken, Kohlrabi, Pilzen und Radieschen zur Saison echte Schnäppchen machen.

11. Achte auf die Herkunft

Besonders teuer sind Produkte, die aus fernen Ländern importiert werden müssen. Unterstütze aktiv deine Region und kaufe primär Produkte aus dieser.

12. Lass dich nicht von deinen Emotionen und deinem Hunger leiten

Wenn du müde, gestresst und hungrig bist, bist du sehr empfänglich dafür, ungesundes und teures Essen zu kaufen, das dein Körper nicht braucht, welches aber deine Haushaltskasse stark belastet. Lass dich auf keinen Fall zu solchen Käufen verleiten. Sollte dir dies schwerfallen, so geh am bestens morgens, wenn du fit und ausgeschlafen bist, einkaufen. Dann hast du noch einen besonders klaren Kopf und kannst deine Kaufentscheidungen rational treffen.

13. Die Zeit nach dem Einkauf

Kaufe dann, wenn du nicht die Möglichkeit hast, dich direkt nach dem Einkauf gemütlich mit einer Tüte Chips auf´s Sofa zu legen.

14. Beratung

Sollte dir alles zuviel werden, bitte deine Freunde und Angehörigen um Rat.

15. Bewusst sparen

Um dich außer der Reihe auch mal mit teueren Köstlichkeiten (zum Beispiel Sushi) zu belohnen, lege bewusst jede Woche eine kleine Summe zur Seite.

16. Ratgeber lesen

Bleibe stets auf dem Laufenden und vertraue echten Experten.

17. Übertreibe es nicht mit dem Sparen,

18. setze dich nicht selbst unter Druck,

19. sondern genieße bewusst deine Einkäufe und was du von diesen hast.

20. Schon erkennst du den wahren Wert der Dinge und „verschwendest“ diese nicht unnötig.

Werbung